Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method AmazonShowcase::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339
Archive November | live.aus-tralien

Archive for November, 2008

Von Noosa nach Brisbane - Steve Irwin Way

Dienstag, November 18th, 2008 | Queensland Coast |

Gestern hab ich Noosa verlassen und bin weiter in Richtung Brisbane gefahren. Noosa ist echt ein schönes kleines Städtchen. Im Noosa Nationalpark hat es einige sehr schöne Strände, die man aber nur zu Fuß erreicht. Auf dem Weg nach Brisbane hab ich noch einen Abstecher im Steve Irwin Australia Zoo gemacht. Hatte gedacht, dass sich das lohnt. Dem war aber leider nicht so. Bis auf ein paar Reptilien hatte ich die Tiere alle schon in freier Wildbahn gesehen - ok, die Elefanten und Tiger nicht… da waren die 42 Dollar Eintritt etwas übertrieben. Danach gings weiter nach Brisbane. Ou man, ist das ne große Stadt. Bin natürlich voll zur Rush Hour reingefahren. Zum Glück hatte ich ne kleine “Garmin-Navigationshilfe”. Ohne das wäre ich etwas aufgeschmissen gewesen. Bin dann mitten ins Stadtzentrum gefahren und hab gleich mal sechs Dollar Parkgebühren gezahlt - für knapp 2 Stunden. Brisbane ist echt cool. Große Mall, Fluss durch die Stadt und schöne Gebäude. Nachdem die Parkuhr dann abgelaufen war, bin ich in den Stadtteil New Farm gefahren und hab dort geparkt. Kostenlos versteht sich. Von dort aus bin ich dann mit der City Cat Fähre nochmal ins Zentrum gefahren. Ist schon cool, mit der Fähre von A nach B zu kommen und nicht mit Bus, Bahn oder Taxi. Gehe jetzt demnächst nochmal in die Stadt und fahre dann wahrscheinlich am Nachmittag weiter nach Byron Bay.

BrisbaneSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooSteve Irwin ZooBrisbaneBrisbaneBrisbaneSteve Irwin ZooSteve Irwin DriveNoosa NationalparkBlick über Noosa

Tags: , , ,

Fraser Island

Samstag, November 15th, 2008 | Queensland Coast |

Seit gestern bin ich zurück von der Fraser Island Tour. Am ersten Tag wurden uns (9 Deutsche und eine Holländerin - unglaublich) erstmal zwei Videos gezeigt, die zeigten, wie man sich auf der Insel zu verhalten hat. Keine Dingos füttern, nicht über die Sanddünen fahren, keine Strandvögel tot fahren und ja nicht im Salzwasser fahren. Nach den Videos wurde der Jeep mit Zelten, BBQ und dem ganzen Essen, was am Vortag eingekauft wurde, beladen und dann gings los. Circa 15 Minuten bis zur Fähre, die uns dann innerhalb von 10 bis 15 Minuten auf die Insel gebracht hat. Ist echt nicht weit von Rainbow Beach aus. Ich bin dann die ersten paar Kilometer gefahren. War schon cool, mit dem Jeep durch den Sand zu heizen. Es ging zuerst ne Weile am Strand entlang, danach zum Lake McKenzie und dann zum ersten Camp in den Wald. Auf dem Weg hatten wir auch schon den ersten Dingo gesehen, der an einer toten Riesenschildkröte geknabbert hat. Beim Lake McKenzie gabs das nächste Hightlight - zwei Guanas, die sich wahrscheinlich darum gestritten haben, wer die Essensreste von unserem Lunch bekommt. Das war ein blutiger Fight. Als wir am Camp ankamen, hats auch schon angefangen mit dem Regen. Shit. Wir hatten zum Glück ne Plane dabei. So konnten wir wenigstens im trocknen Essen. Es gab leckere selbsgemachte Burger, Würste und Salat. Am nächsten Morgen beim Frühstück merkten wir schnell, dass wir viel zu wenig Milch dabei hatten. Aber auf der Insel gibts ja zum Glück ein paar kleine Shops, wo wir nachrüsten konnten. Nach ein paar Cornflakes sind wir dann am Strand entlang zum Indian Head gefahren, der ziemlich weit im Norden von Fraser Island liegt. Dort gibts einen super Aussichtspunkt an den Steilklippen. War echt genial. Auf dem Weg dorthin gabs noch ein altes Schiffswrack direkt am Strand. Als wir wieder vom Indian Heads Aussichtspunkt unten waren, gabs Lunch, dann Sonnenbaden, Cricket oder Golf spielen. Neben uns waren ein paar Aussis oder Amerikaner, die mit einer selbsgebauten Kartoffelkanone Tennisbälle durch die Luft schossen… nicht ganz ungefährlich. Gegen Nachmittag sind wir dann wieder den Strand zurück zum Nachtlager gefahren. Hatten einen gemütlichen Campingplatz, auf dem es “sogar” erlaubt war, Lagerfeuer zu machen. Nachdem die Zelte standen, gabs Spagetti und ein paar Grillwürste. Im Anschluss saßen wir noch gemütlich ums Lagerfeuer und haben nochmal ne zweite Runde Grillwürste rausgebraten. Irgendwann kam dann ein Abo vorbei, der uns gezeigt hat, dass ein ganz normales Plastikrohr auch als Didgeridoo dienen kann. Nach einer gemütlichen Vollmondnacht auf richtigen Campingmatratzen, die vom Camp gestellt wurden, gabs am Morgen noch einen kurzen Bushwalk mit dem Aborigini vom Vorabend. War interessant, was es alles für Pflanzen um unsere Zelte herum gab. Die einen dienen als Drogen (Hunger- und Durstgefühl verschwindet), die anderen als Heilmittel und wieder andere für den Fischfang… So gegen 10 Uhr war dann Low Tide und wir konnten weiterfahren. Nächste Station war der Lake Wabby. Auf dem Weg dorthin haben wir kurz Pause gemacht, da wir nicht wussten, ob wir durch einen kleinen Fluss, der ins Meer mündet, durchfahren können oder nicht. Als wir dann schlussendlich weiterfahren wollten, sprang der Motor nicht mehr an. Wir waren aufgeschmissen…fast… Es kamen ein paar Aussis vorbei, die die Karre mal unter die Lupe genommen haben. Wir hatten alle vermutet, dass der Anlasser kaputt ist und fest sitzt. Also Schlüssel rumdrehen und während dessen am Anlasser klopfen. Hat leider nix gebracht. Dann haben die uns mit ihrem Jeep ein paar Meter angezogen, zweiter Gang rein, Kupplung raus und die Kiste rannte wieder 1A. Ich war der Fahrer und wir haben beschlossen, dass wir den Motor laufen lasssen, währen wir zum Lake Wabby laufen. Angekommen, eingeparkt und shit… Motor ausgemacht. Peinlich. Aber so konnten wenigstens alle mit zum Lake und keiner musste Wache halten. Der See und der Weg dorthin war echt super. Es ging ein kurzes Stück durch den Wald und dann über Sanddünen runter zum grün schimmernden See. Nach einer kurzen Erfrischung sind wir zurück zum Jeep und mussten ihn dieses Mal selbst anschieben. Wieder zweiter Gang und wieder sprang er aufs erste Mal an. Zum Glück. Es ging weiter zur Fähre und dann zurück aufs Festland. Haben dann den Rückweg über den Strand genommen. Das geht hier halt ohne Probleme. Man fährt einfach zwischen den Sonnenanbetern durch, weicht spielenden Kindern aus und keiner beschwert sich, dass man mit dem Jeep am Strand fährt. Als wir wieder am Hostel waren, wurde der Wagen geputzt und zum Check gefahren. Leider war eine Feder etwas kaputt und jeder von uns musste nochmal 17 Dollar zahlen. Zum Glück nicht mehr… Hab dann gleich den Typ angesprochen, ob er sich mit Motoren auskennt und ihm gesagt, dass mein Van beim morgentlichen Start Probleme macht. Er kannte sich etwas aus und wir haben den Van mal unter die Lupe genommen. Er hat ein paar Kontakte abgeschliffen und am Standgas rumgeschraubt und danach hörte er sich schon etwas besser an. Fahre jetzt aber morgen früh zur Werkstatt hier und lass noch ein paar Sachen checken. Hatten zwei defekte Schläuche entdeckt und vielleicht eine Zündkerze, die nicht richtig arbeitet. Hoffentlich läuft der Wagen dann ab morgen einwandfrei. Sooo, ziehe mich dann jetzt schnell zurück. Fünf Mückenstiche in den letzen zehn Minuten. Ahhhhh…

Update vom Mechaniker (nächster Tag): War heute morgen um 8 Uhr in der Werkstatt und der Mechaniker, ein echt netter Neuseeländer, hat mal geschaut, was er machen kann. Ein poröser Schlauch und die Zündkerzen wurden ersetzt. Dann hat er festgestellt, dass irgendein Teil, welches druch Luft das Benzin ansaugt, nicht ganz dicht war. Da er leider kein Ersatzteil da hatte, hat er die Schläuche gekappt und einfach Schrauben reingedreht. Jetzt kann es allerdings sein, dass es zu Fehlzündungen kommt, also der Auspuff ab und zu knallt. Sofern dies öfters passiert, muss ich mich nach einem Ersatzteil (Neupreis 450 Dollar) bei einem Carwrecker umschauen und es wieder einbauen. Naja, wird schon schief gehen… Bleibe jetzt noch eine Nacht in Rainbow Beach und penn heute Nacht vor der Werkstatt. Dann kann der Mechaniker morgen früh nochmal den Motor checken, wenn er kalt ist und über Nacht stand. Und danach gehts endlich weiter. Nächste Station ist Noosa und dann wahrscheinlich Brisbane.

DingoGuana FightGuana FightGuana FightWeg zum Lake WabbyLake WabbyWeg zum Lake WabbyWeg zum Lake WabbyNachtlagerBeim Indian HeadIndian Head AussichtspunktIndian Head AussichtspunktIndian Head AussichtspunktIndian Head AussichtspunktIndian Head AussichtspunktMaheno WrackMaheno WrackImmer schön Bleifußunsere KarregaaaaasLake McKenzieLake McKenzietote Schildkrötetote Schildkröte und satter Dingo

Tags: , , , , ,

In Rainbow Beach

Dienstag, November 11th, 2008 | Queensland Coast |

Gestern bin ich am Ausgangspunkt für die Fraser Island Tour angekommen, in Rainbow Beach. Ist echt ein entspanntes kleines Dorf. Der Strand ist super und hohe Wellen gibts auch. Werd mir heute wahrscheinlich mal ein Bodyboard vom Hostel leihen und mal die Wellen reiten gehen. Hatte eigentlich gedacht, dass ich eventuell heute schon auf Tour bin, da die Tussl vom Reisebüro meinte, man muss nicht reservieren. Nix wars. Also hab ich jetzt sozusagen 2 Tage Zwangsurlaub. An der Rezeption des “Pippies Hostel” meinten die gestern, ich könne frühestens am Donnerstag nach Fraser fahren. Hab dann heute nochmal nachgefragt und so wie es aussieht, kann ich morgen schon los… zum Glück. Aber das ist auch mal nicht schlecht. Gestern gings von Bundaberg über Harvey Bay und Tin Can Bay hierher nach Rainbow Beach immer schön dem Tourist Drive entlang. War ne super Strasse. Ist ein Mix aus Spass und Konzentration hier entlang zu fahren. Der Van ist echt Windanfällig - ist manchmal echt ne “Segeltour”. Hab noch über 1000 Kilometer vor mir bis Sydney. Am Samstag gehts dann wahrscheinlich weiter nach Noosa und dann nach Brisbane.

sanddüne bei Rainbow BeachRainbow BeachMon Repos Beach bei Bundaberg

Tags: , ,

Empfehlung

    Image of Lonely Planet Reiseführer Australien

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method PA_Filter::spool_analytics() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339