Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method AmazonShowcase::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339
Archive September | live.aus-tralien

Archive for September, 2008

Cairns

Montag, September 29th, 2008 | Queensland Coast |

Bin gestern abend von Alice Springs nach Cairns geflogen. Es waren circa zwei Stunden Flug. Im Flieger hatte ich einen Kunstlehrer von Cairns neben mir. Haben uns ne Weile ueber Fotografie und andere Dinge unterhalten, bis er mich gefragt hat, ob ich schon eine Unterkunft habe. Ich hatte keine. Irgendwie war die Zeit in Alice Springs zu knapp, um ein Hostel in Cairns zu buche. Irgendwann meinte er dann, ich koenne bei ihm pennen. Perfekt. Wir sind also mit dem Taxi zu seinem Haus gefahren (er hat bezahlt…sparfuchs on tour…). Es war ein kleines Haus in einem schoenen Wohnviertel ein paar Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Haben noch ein paar Fotos angeschaut und dann war erstmal schlafen angesagt (nach dem fruehen Aufstehen in Alice). Am naechsten morgen gabs Fruehstueck und ich konnte meine Waesche bei ihm waschen. Waehrend sie trocknete meinte er, ob wir ein Stueck in den Regenwald fahren. Ja klar. Ou man, hab bisher echt nur freundliche und hilfsbereite Menschen hier getroffen. Sind dann also ein Stueck gefahren und ich hab ihm erzaehlt, dass ich mir hier ein Auto kaufen moechte und gespannt bin, wie es so ist, auf der rechten Seite im Auto zu sitzen. Kurz spaeter war ich dann hinterm Lenkrad und hatte eine kostenlose Fahrstunde. Zuerst ein Stueck durch den Regenwald, dann ein Stueck in der Stadt (um Kreisverkehre und Kreuzungen zu ueben) und am Ende bin ich noch auf dem Highway zurueck gefahren. War kein Problem! Als wir “Zu Hause” angekommen sind, hab ich dann mein Zeug gepackt und er hat mich, nachdem er mir noch ewig viel Kartenmaterial und Tipps gegeben hat, in die Stadt zum Hostel gefahren. Das ist echt krass. Er laesst einen Wildfremden in seiner Bude pennen, gibt ihm eine kostenlose Probefahrt und macht noch ne Stadt und Strandrundfahrt. Leute gibts, das gibts nicht. Cairns ist bis jetzt super. Es hat hier in der Umgebung sehr schoene Straende und viel Regenwald. Bilder folgen.

Jetzt werde ich erstmal was essen gehen, mir eventuell ne Prepaidkarte fuers Handy holen und dann ne Weile auf Autosuche gehen. Also bis denn…

Kokobura oder so ähnlichwas n ZapfenFlecker Botanic GardensFlecker Botanic Gardens - SpinneFlecker Botanic GardensFlecker Botanic GardensFlecker Botanic GardensFlecker Botanic GardensFlecker Botanic GardensTrinity Beach - CairnsAusflug in den RegenwaldCairns von obenStrand von Cairns - mit baden siehts hier schlecht ausCairns von obenhier hab ich die erste Nacht gewohnt

Tags:

Drei Tage Adventure Tour

Samstag, September 27th, 2008 | Northern Territory |

Ich habe mich kurzerhand entschlossen, eine Touritour zu buchen. Es ging zum Uluru (Ayers Rock), zu den Olgas und zum Kings Canyon. Start war am Montag um 6.10 Uhr. Adventure Tours Australia holte mich vom Haven Hostel ab und los gings. Leider in einem Bus mit 22 Personen. Gebucht hatte ich aber eine Tour mit maximal acht Personen. So sind sie halt die Touriabzocker. Nach einer Fahrt von etwa fünf Stunden auf dem Highway, der am Straßenrand viele tote Kangaros zu bieten hatte, sind wir dann am ersten Camp angekommen. Nein, es war kein wildes Camp irgendwo im Outback-Busch. Es gab fest reservierte Plätze für die einzelnen Touren (Adventure Tours Australia, The Rock Tours…). Die einzelnen Plätze hatten alle eine Küche mit Gasherd, eine Überdachung, eine Feuerstelle und fest verbaute Zelte. Es gab was zu essen und dann fuhren wir erstmal in den Nationalpark zu den Olgas. Es führte ein schöner Pfad mitten durch die riesigen Felsen. Wir gingen bis zum zweiten “Viewpoint” und kehrten dann um. Laut meiner Traveloffice Tante hätten wir den ganzen Rundweg laufen sollen. Auf meine Frage, ob ich den Weg alleine zurücklaufen könne kam ein klares Nein. Dann müsste ja die ganze Gruppe von 21 Leuten auf mich warten. Ich hätte wetten können, dass ich derjenige gewesen wäre, der am Touristenbusparkplatz gewartet hätte. Nach den Olgas fuhren weiter zur der Sehenswürdigkeit überhaupt - dem Uluru. Pünktlich zum Sonnenuntergang waren wir zusammen mit 100 anderen Touristenbussen vor Ort, haben Sekt aus alten Plastikbechern getrunken und uns den Sonnenuntergang angeschaut. Es war wirklich beeindruckend, wie der riesige Felsbrocken in der Wüste langsam seine Farbe wechselte. Als es dann dunkel war, ging es zurück ins Camp. Arbeitsteilung war angesagt. Die einen kochten, die anderen spülten. Es gab Salat, Gemüse und Hühnchen. War ganz gut. Nach dem Essen wurde noch ein Lagerfeuer mit dem zuvor gesammelten Brennholz gemacht und dann gings endlich ins Bett. Man konnte wählen, ob man im Zelt oder im Swag schlafen will. Ein Swag ist eine Art Schlafsack mit integrierter Matratze. Den eigenen Schlafsack legt man bei Bedarf (wenns wie bei uns arschkalt ist) rein und schaut vor dem Einschlafen in den Sternenhimmel, der da drausen im Outback echt atemberaubend ist. Lichtverschmutzung gibt es dort nicht. Die Nacht war kurz. Um 4.30 Uhr klingelte der Wecker. Also nichts wie raus aus den Swags, kurz ein paar Toast und Pulverkaffe genießen und dann zum Sunrise am Uluru. Einmal Uluru hätte echt gereicht. Nachdem dem die Sonne dann aufgegangen war, hatten wir etwa 3 Stunden Zeit, uns “frei” zu bewegen. Es gab die Möglichkeit, auf den Felsen zu klettern, was aber nicht im Sinne der Aborigini ist, oder die 8-10 Kilometer außenrum zu wandern. Also wanderte ich mal los. Ein irgendwie langweiliger, breiter und “rollstuhlgerechter” Weg um den Felsen. Hier und da etwas Felsmalerei, ein paar schöne Felsformationen aber ansonsten nicht viel zu sehen. Nachdem auch dieser Punkt auf der Liste abgehakt war fuhren wir weitere fünf Stunden zum Kings Canyon. Auf den Fahrten wurde immer wieder kurz vor den Tankstellen empfohlen, ein paar Snacks für die Fahrt zu kaufen. Das könnten die bei Ihren Abzockerpreisen echt stellen. Der Ablauf des Abends war gleich wie am ersten Abend - mit einer Ausnahme. Es gab nach dem Essen noch etwas besonderes… Kangaroschwanz. Er wurde komplett mit Haut und Haar ins Feuer geworfen und mit Glut bedeckt. Nach einer halben Stunde konnte dann jeder ein Stück probieren. Ich fand es nicht so toll, bestimmt nicht vergleichbar mit einem Kangarofilet, was ich bisher aber noch nicht gegessen habe. Heute waren wir noch drei Stunden am Kings Canyon. Das war der beste Tag der Tour. Zuerst ging es steil bergauf (Heartattack-Mountain). Der Begriff ist wohl eher für Anfänger gedacht. Dort oben hatte man dann einen super Ausblick auf den Canyon und die Wüste. Nach einer kurzen Trennung von der Gruppe, um ein paar Fotos zu machen, gab es natürlich gleich ne Ermahnung… Nachdem wir wieder am Carpark waren, gab es noch ein paar ungetoastete Toasts mit Käse und Salat und dann gings mal wieder für fünf Stunden auf den Highway zurück nach Alice Springs. Morgen werde ich noch in den Alice Desert Park gehen und danach fliege ich weiter nach Cairns. See you later…

EidechseAusblick vom Kings Canyon UluruAmeisenbauwasserschutzUlurubergsteigerUluruOlgasOlgasWorkersDingoEidechseKings CanyonKings CanyonKings CanyonKings Canyon WasserlochKings CanyonShadowEidechseSwag am LagerplatzUnser LagerSalzseeHighwayShadowUluruUluruSunsetUluruOlgasShadowOlgasUnser TouribusHighway
Alice Desert ParcAlice Desert Parc - Thorny DevilAlice Desert ParcAlice Desert Parc - SalzseeAlice Desert ParcAlice Desert ParcFlug von Alice Springs nach CairnsFlug von Alice Springs nach CairnsFlug von Alice Springs nach CairnsAlice Desert Parc

Tags: , , , ,

In Alice Springs angekommen

Mittwoch, September 24th, 2008 | Northern Territory |

Alice Springs

Alice Springs

Gestern abend war nochmal ein wenig Party in Darwin angesagt. War mit ein paar Jungs in der Disco. Ziemlich stylisch alles. Die Jungs alle durchgestylt und die Mädels, egal wie fääätt, hatten alle nur einen breiten Gürtel an. Heute mittag bin ich nach zwei Stunden Flug in Alice Springs angekommen. Mein erster Eindruck ist: Komische Stadt. Es laufen hier nochmehr betrunkene Abos rum und eine “Jugendgang” hab ich auch schon gesehen. Im Lonely Planet steht, man sollte nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr in abgelegene Strassen, da das eventuell böse enden könnte. Mein Room-Mate, der schon seit knapp 6 Wochen hier ist, meinte das auch. Da ich ja nur drei Tage hier bin, hab ich jetzt mal ne Tour für 330 Dollar gebucht. Morgen früh um kurz nach 6 Uhr gehts los zum Uluru (Ayers Rock). Danach noch zu den Olgas und am dritten Tag zum Kings Canyon. Insgesamt sind glaub acht Leute in der Gruppe, was wahrscheinlich noch ganz angenehm sein wird. Ich werde berichten… Heute Nachmittag war ich schon im Reptilecenter und hab mir mal angeschaut, welches die giftigen Schlangen hier sind. Und das soll sich einer merken… Sie hatten eine King Brown da und eine Taipan, die wohl die giftigste hier ist. Nach einem Biss hat man noch 5-10 Minuten zu Leben. Also lieber nicht aus Versehen drüber stiefeln. Hab mir auf jeden Fall mal das Aspiven mitgenommen (eine Art Spritze, die einen Unterdruck erzeugt und einen Teil des Giftes rauszieht). Bin gespannt…

Tags: , ,

Empfehlung

    Image of Lonely Planet Reiseführer Australien

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method PA_Filter::spool_analytics() should not be called statically in /www/htdocs/w00ce7b7/australien/wp-includes/plugin.php on line 339